Jimmy Kimmel, der Moderator der letzten Oscarverleihung, erzählt von der Panne bei der Vergabe des „Best Picture“-Awards.

„Ich bin mir sicher, dass ihr alle mitbekommen habt, dass La La Land gestern nicht nur der größte Gewinner, sondern auch der größte Verlierer der Oscars war.“. So passend kann nur der Moderator der eigentlich so glatt verlaufenden Oscarverleihung Jimmy Kimmel die Situation zusammenfassen, die die letzten Tage für so viel Trubel gesorgt hat. Die Rede ist natürlich von dem fälschlich zuerst an La La Land vergebenen „Best Picture“-Award, dem bedeutensten Preis des Abends. Der wahre Sieger war nämlich Moonlight, doch Warren Beatty und Faye Dunaway haben fälschlicherweise den Film von Regisseur Damian Chazelle als Gewinner ausgerufen. Jimmy Kimmel führt sein Publikum in seiner eigenen Sendung einen Abend später mit seinem Blick auf die Geschehnisse durch die für alle Beteiligten äußerst unangenehme Situation – in gewohnter Manier sehr humorvoll!

Der Gewinnerfilm ‚Moonlight‘ kommt übrigens am 09.März in Deutschland in die Kinos.