Teach ´em young! Mit dem Rap ABC!

The Rap ABC: Every letter a legend.

Eigentlich ist dieses Thema etwas für HYPEKIDS, wo wir es auch in Kürze noch einmal vorstellen werden, aber als Rap liebender und der HipHop-Kultur naher Mensch, muss ich ich euch das Rap ABC von Andrew Morgan unbedingt vorstellen.

It’s been 30 years since DJ Hollywood shouted out “Throw your hands in the air and wave ‘em like you just don’t care!” and inadvertently created Rap music.


Als ich in den frühen 90ern des letzten Jahrhunderts zum ersten Mal alleine in New York unterwegs war und meinen späteren Zulu Nation Mentor „Lucky Strike“ und später auch Afrika Bambaataa und die Rock Steady Crew – Jungs kennenlernte, war die Musikkultur HipHop schon ein weltweites Phänomen, das niemand mehr als kleine Musiksache abtun konnte. Und es sollte noch größer werden.

Was in den letzten 25 Jahren alles passiert ist und zu was Rap bzw. die diversen Elemente der Kultur erwachsen sind, ist beeindruckend. Für viele Typen wie mich, ist Rap einfach die einzig ware Musik. Auch meinen Kindern versuche ich die Beats, Rhymes und Scratches meiner Jugend immer wieder mal nahe zubringen. So wie das auch viele andere Eltern tun.

Die ersten beiden Generationen der HipHop-Kultur weltweit sind nun bereits in dem Alter, dass sie – wie ich es immer mal versuche – ihren eigenen Kindern davon erzählen, welches Tape, welcher Beat von welchem Rap-Künstler und welches Mixtape ihr Leben verändert hat.

Was wäre, wenn es zu diesen Erzählungen nun auch passendes Anschauungsmaterial gäbe? Andrew Morgan ist Freelance Creative Director und Illustrator. Er stammt aus New Jersey, lebt aktuell in Berlin und hat sich – neben seinen täglichen Jobs für z.B. Agenturen – bei seinen eigenen Projekten auf solche spezialisiert, die etwas bewirken und einen gewissen Einfluss haben. Gute Projekte.

So wie das Rap ABC hier, welches ihr ab sofort hier vorbestellen könnt.

Wunderschön illustriert begleiten z.B. A$AP Rocky, Snoop Dogg, Biggie Smalls oder Dr. Dre eure und auch meine Kinder (in Kürze) durch die Rap-History!

Aktuell arbeiten wir daran, ein paar der Bücher in dei Finger zu bekommen, um sie zu verlosen.

Trotzdem empfehlen wir euch, bei Interesse, das Buch zu kaufen – denn ein Teil der Einnahmen wird für Kinder-Musikprojekte gespendet! Wer will da schon gewinnen, wenn er helfen kann? Oder? ;-)

Schaut euch einfach die tollen Illustrationen an und wenn ihr selber den einen oder anderen Rap-Neuling großzieht, … muss der Plan hier einfach lauten:

Each One Teach One!


Chef hier. Kind der 70er. Blogs und Content seit Ende der 90er. Viele eigene Projekte und Dienstleister für andere. Immer schon "irgendwas mit Medien". #digitalnative #blogger