Ihr kennt Tesla? Tesla ist quasi die Mutter der Elektroautos. Aber auch auf zwei Rädern gibt es ein Unternehmen, das von sich reden macht. Zero Motorcycles.

Das sehr erfolgreiche und schnell wachsende Unternehmen Tesla hat schon mehrmals Benchmarks gesetzt, was elektronisch angetriebene Automobile angeht. Klar, auch andere Automobilhersteller sind schon weit, wenn es darum geht Hybrid- und Elektrofahrzeuge auf den Markt zu bringen.

Volvo z.B. hat z.B. mit dem D6 einen Diesel-Hybrid im Angebot, der 1. recht flott ist, auch ohne Elektroantrieb und 2. ziemlich sparsam ist – besonders mit Elektroantrieb. Aber auch alle anderen großen Hersteller der Automobil-Branche sind gerade dabei, das Thema sehr ernst zu nehmen und zügig voran zu treiben.

Zero Motorcycles ElektromobilitätAber wie sieht es eigentlich bei Motorrädern aus?

E-Bikes kenne ich. Nutze ich selber. Das Nakita mit Shimano Steps Automatik steht noch in der Garage und wird regelmäßig bewegt. Genau wie das Merida E-Bike meiner Frau, die damit wirklich jeden Tag unterwegs ist. Aber Motorräder?

Nur weil ich keinen Führerschein habe und mich darum nicht so super richtig krass dafür interessiere, war es doppelt interessant einmal zu schauen, ob es auch hier eine Marke gibt, die das Thema auf zwei Rädern nach vorne bringt.

Gibt es! Zero Motorcycles. Das Unternehmen aus dem sonnigen Kalifornien, einem US-Bundesstaat, der gerade erst – nach Hawaii – sein Festhalten am Pariser Klimaabkommen bekräftigt hat, ist in diesem Bereich der Marktführer. Als einer der ersten Hersteller hat Zero Motorcycles erkannt, dass es einen super großen Markt für stromgetriebene Motorräder gibt. Weltweit.

Auf der sehr interessanten Webseite des Unternehmens kann man sich über die verschiedenen Modelle, z.B. die Zero DSR oder die Zero SR informieren. Darüber hinaus bekommt man hier auch noch einmal die Vorteile des Elektroantriebs dargelegt.

Das ein Elektromotor Leistung hat, die super schnell und verlustfrei zur Verfügung steht, das ist uns allen klar. Das man nicht mehr tanken muss, kein Öl mehr benötigt und das man keine Abgase mehr in die Umwelt pustet, sicher auch. Klar, Strom ist nicht umsonst. Aber sauberer und immer noch billiger als Superbenzin. Soviel ist mal sicher.

Auch das Video mit Skater Bob Burnquist ist sehr interessant, da der weltbekannte Sportler ein großer Fan der elektronischen Mobilität und der Zero Motorcycles ist.

Auf der Zero Motorcycles Webseite gibt es zudem alle Informationen zur wartungsfreien Antriebstechnik der Maschinen und diese sehr coole Grafik, die das Ganze noch einmal abrundet und auf einen Blick die vielen Vorteile – 15 an der Zahl – des elektronischen Mitorradfahrens aufzeigt!

Zero Motorcycles Elektromobilität
Wenn euch das Thema Elektromobilität interessiert, schaut euch das Ganze mal an. Irgendwie ärgere ich mich gerade, dass ich den Führerschein damals nicht gemacht habe und überlege, ob meine recht alte Fahrerlaubnis vielleicht sogar Motorräder mit einschliesst – bis zu einet gewissen Leistung natürlich nur. Wenn ich auch mittelgroße LKWs damit fahren kann,… wieso also nicht? Mal schauen.


Chef hier. Kind der 70er. Blogs und Content seit Ende der 90er. Viele eigene Projekte und Dienstleister für andere. Immer schon "irgendwas mit Medien". #digitalnative #blogger