DSGVO | Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO = Datenschutz-Grundverordnung

Da ich seit Dezember immer wieder mit Schicksalsschlägen umgehen musste und bis heute muss, habe ich nun angefangen, das Thema „DSGVO für Blogger“ anzugehen, damit man mir nicht später nachsagen kann, ich würde das Thema Datenschutz nicht ernstnehmen und mich nicht an die Regeln und Gesetze halten.

Blog Blogger DSGVO HYPES ARE US
Dabei habe ich mir im Netz viele Informationen gesammelt, viel gelesen. Aus diesen Quellen, die meist sehr glaubwürdig waren, habe ich eine Art Checkliste erstellt, die ich abarbeite, bis weit vor Ende Mai, um dann noch nacharbeiten zu können und vielleicht noch etwas besser vorbereitet zu sein.

Ich bin kein Jurist, kenne mich nur so gut aus, wie es ein Blogger oder Privatmann kann, der sich grundlegend interessiert. Darum sagen wir auch nicht, dass das Nachfolgende 100% richtig ist.

Auch soll diese Seite all denjenigen dienen, die uns eventuell überprüfen werden, damit sie sehen, dass wir bereits  jetzt aktiv an der Umsetzung der DSGVO arbeiten und das Ganze sehr ernst nehmen. D

Was wir bisher getan haben oder bis Ende Mail definitiv noch tun werden, um der DSGVO zu entsprechen:

1. Google Analytics
Wir anonymisieren Google Analytics. Alternative entfernen wir Google Analytics ganz und nutzen den Server eigenen Tracking-Service, welcher – laut unseres Hosters – anonymisiert arbeitet bzw. arbeiten wird. Dies werden wir uns schriftlich geben lassen.

Alternativ überlegen wir den Vertrag mit Google noch einmal aufzufrischen. Aktuell schreibt das deutsche Bundesdatenschutzgesetz vor, dass die elektronische Form leider nicht ausreichend ist. Wir werden zusätzlich wohl noch den  Google Mustervertrag neu ausdrucken und nach Irland zu senden. Das Anonymisieren der IP-Adressen unserer Besucher werden wir bis Ende Mai bereits durch ein spezielles Plug-In gewährleisten.

2. SSL-Zertifikat
Schon seit Mitte 2017 läuft unser Blog mit einem SSL-Zertifikat. Das SSL-Zertifikat übernimmt die Verschlüsselung von Daten. Solche gesicherten Verbindungen erkennt man am https:// vor der Domain, oben im Browser. Wir haben das Zertifikat von einem Fachman einbauen und 100% testen lassen. Zudem wird es von unserem Hoster immer aktuell gehalten, sollte es hier Updates oder Veränderungen geben.

3. Kommentare
Die Kommentarfunktion haben wir bis auf weiteres komplett geschlossen und alle bisher abgegebenen Kommentare gelöscht. Im Rahmen unseres visuellen und technischen Relaunch Ende 2017 und Anfang 2018 waren diese sowieso gelöscht worden.

4. Cookies
Wir informieren jeden Besucher unserer Seite darüber, dass wir Cookies nutzen. Hierfür wird ein Fenster gezeigt, welches mit meinem Click bestätigen muss und welches wieder erscheint, tut man dies nicht. Dieses Fenster erscheint, wenn noch nie auf unserer Seite war, wenn man seinen Browser Cache gelöscht hat, wenn man einen neuen Computer oder ein anderes Device für den Besuch benutzt oder von einem fremden Computer auf HYPES ARE US zugreift.

5. Datenschutzerklärung
Die Datenschutzerklärung benötigte man auch schon vor dem DSGVO, allerdings wird hier jetzt eine Überarbeitung fällig, die wir natürlich vornehmen werden. Nach bestem Wissen. Sie ist vom Impressum getrennt über unser Menü oben direkt und ohne Hürden aufrufbar. Für die kommenden individuellen Änderungen hier haben wir uns beraten lassen und nutzen die Vorlagen und Empfehlungen mehrerer Rechtsanwälte, die das Thema DSGVO aktuell im Netz zum Thema machen. Spätestens pünktlich zum Ende der Übergangszeit wird unsere Erklärung regelkonform abrufbar sein.

6. Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
Darüber hinaus werden wir unsere gesamte Seite komplett auf den Kopf stellen, unbenutzte und sinnlose Plug-Ins entfernen oder durch aktualisierte und den Regeln entsprechenden Ersetzen. Zudem werden wir immer korrekt Auflisten, wir User-Daten erheben bzw. wo wir diese an Dritte weitergeben. Wir werden aber versuchen, dies auf ein Minimum zu reduzieren oder komplett zu unterlassen. Wir haben kein Kontaktformular, auch keine anklickbare E-Mail-Adresse, wir benutzen keinen Newsletter oder sonstige Tools, die unsere Daten personenbezogen aussenden. Aber gut. Wir haben ja noch Zeit und werden alles korrekt umsetzen, sofern machbar.

7. Social Sharing, Plugins zum Teilen von Artikeln und Content.
Diese Art von Plug-Ins, die unsere Bilder und/oder Artikel auf Wunsch an Facebook, Google+, Twitter oder sonst wohin verbreiten, nutzen wir nicht.

8. Newsletter
Wir bieten keinen Newsletter an. Haben wir nie. Werden wir wohl auch nicht.

9. Kontaktformular
Wir haben kein Kontaktformular, auch keine anklickbare E-Mail-Adresse.

10. Kommentare bzw. Beiträge abonnieren.
Da wir keine Kommentare zulassen, gibt es auch keine Möglichkeiten diese zu abonnieren. Ebenso wenig kann man bei uns Beiträge abonnieren.

11. Freebies und Downloads
Wir bieten keine Freebies an. Wir haben keine Free-Downloads oder andere Dinge, die wir unseren Lesern kostenfrei anbieten.