Erst vor wenigen Wochen haben wir eines der ersten MINI Countryman Modelle verkauft. Auch einen S mit 184 PS. Die „All Black“-Edition ohne Chrome. Mit schwarzem Interieur und Dachhimmel, zwei Einzelsitzen hinten und Center-Rail.

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

MINI Cooper S E Countryman ALL4

Also Platz für 4 Erwachsene – aber mit der Möglichkeit, die Sitze nach vorne und hinten zu verschieben – und zu neigen. Sehr bequem.

Der Countryman war zuerst ein Kompromiss. Denn mit zwei Kindern kann es (erstmal) kein normaler MINI mehr sein. Meine Frau und ich sind immer min. einen MINI gefahren. Erst war es ein MINI One, danach ein Cooper derselben Generation, also der ersten Nach-Facelift Serie, dann zwei MINI Cooper S der zweiten Nach-Facelift Generation, von denen einer gewandelt und uns ein neuer hingestellt wurde, und eben der Countryman. Nahezu Vollausstattung. Leider ohne Allrad. Hätte er Allrad gehabt, ich hätte ihn wohl nie mehr hergegeben.

MINI Cooper S E Countryman ALL4

Soll heißen? Der Countryman ist streng genommen kein klassischer MINI, aber trotzdem für uns als Familie der beste MINI, den es bis jetzt gab. Klar, der Verbrauch war etwas höher, aber der Leistung angemessen. Wir vermissen unseren Kleinen fast täglich.

Aber vielleicht auch nur so lange bis wir den MINI Cooper S E Countryman ALL4 fahren konnten.

Denn dieser Countryman ist definitiv der interessanteste Familienzuwachs der MINI Familie. Im ziemlich cool gemachten Werbespot zur Markteinführung startet der Schallplattenspieler nahezu ebenso so zügig wie der E-Motor des MINIs, welcher den Verbrennungsmotor unterstützt. Spontane Kraftentgaltung ohne CO2 Ausstoss ist somit jetzt ebenfalls möglich.

Mit dem MINI Cooper S E Countryman ALL4, dem ersten Plug-in-Hybrid-Modell von MINI kommt ein sparsamer und zugleich super sportlicher MINI auf die Straßen und die Autohäuser von BMW. Sehr sportliche Agilität auf der Straße, souverne Fahrleistungen abseits der Straße mit ALL4-Antrieb und der Möglichkeit, rein elektrisch und damit emissionsfreien Fahren. Klingt wie ein Überaschungsei. Ne Menge drin und sieht lecker aus.

Der Dreizylinder-Ottomotor mit MINI TwinPower Turbo Technologie und der Elektrosynchronmotor für emissionsfreie Power sorgen gemeinsam für 224 PS Leistung. 6,8 Sekunden vergehen während des Spurts auf 100 km/h. Die 6-Gang Steptronic an den Vorderrädern sorgt dann für die Kraftübertragung, der Elektromotor treibt über ein zweistufiges Eingang-Getriebe die Hinterräder an.

Wer sich jemals einen MINI selbst konfiguriert hat, der weiß, welche Möglichkeiten einem das Unternehmen bietet. Solltet ihr also mal machen. Auch wenn ihr aktuell vielleicht noch kein Auto sucht.

Da ich aktuell einen Volvo fahre und auch da die V60 Plug-In Hybrid Modelle, Diesel trifft hier auf Elektro, sehr favorisiert habe, passt mit der neue MINI Cooper S E Countryman ALL4 echt gut in den Kram. 36.500 Euro Einstiegspreis sind happig, ja! Aber gut. Dagegen stehen 42 Kilometer elektrische Reichweite. Aufgeladen wird der Wagen über die Steckdose oder eine spezielle Wallbox von BMW, die den Strom ordentlich aufbereitet und mit mehr Kraft – also schneller – ins Fahrzeug bringt.

MINI Cooper S E Countryman ALL4

Aufgrund seiner Einstufung als besonders schadstoffarmes Plug-inHybrid-Fahrzeug wird der Erwerb des MINI Cooper S E Countryman ALL4 mit einem Umweltbonus in Höhe von 3 000 Euro gefördert. Diese Prämie wird zu gleichen Teilen vom Staat und von der BMW Group an den Kunden ausgezahlt bzw. direkt verrechnet.

Mehr Infos zum Fahrzeug gibt es hier bei MINI auf der Homepage oder auf Facebook.

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,3 – 2,1 l/100 km; CO2- Emissionen kombiniert: 52 – 49 g/km

Dieser Artikel entstand zusammen mit MINI und ist somit als ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ gekennzeichnet.