Dyson Omni-glide Staubsauger – So funktioniert die neue Bürste

Dyson schafft eine völlig neue Art der Reinigung – mit der ersten rundum schwenkbaren Fluffy Bodendüse

Unseren Artikel findet ihr auf https://hypesrus.com

Der neue kompakte, kabellose Staubsauger Dyson Omni-glide wurde insbesondere für das Leben in der Stadt entwickelt und sorgt für eine völlig neue Art der Reinigung von Hartböden. Ausgestattet mit der ersten 360° beweglichen Fluffy Bodendüse, die sich in alle Richtungen dreht – vorwärts, rückwärts und sogar seitwärts – nimmt sie sowohl grobe Verschmutzungen als auch feinen Staub auf.

Der Dyson Omni-glide Staubsauger sorgt für eine völlig neue Art der Reinigung von Hartböden. Er ist der erste Staubsauger von Dyson, der insbesondere für die tägliche Reinigung in städtischen Haushalten entwickelt wurde. Zudem ist der Omni-glide aber auch das optimale Gerät für Benutzer, die sich ein leichtes und wendiges Gerät wünschen – beispielsweise ältere Personen. Er eignet sich zudem optimal als Zweitgerät für größere Haushalte für die Reinigung zwischendurch und stellt die perfekte Wahl für all jene dar, die häufig staubsaugen und auch in die sehr schwer zu erreichenden Ecken und Bereiche gelangen möchten.

Die 360° bewegliche Fluffy Bodendüse wurde so konzipiert, dass sie sich in alle Richtungen drehen kann – vorwärts, rückwärts und sogar seitwärts. Dank des neuen geradlinigen Inline-Aufbaus kann das Gerät ganz flach aufgelegt werden, so dass es auch in engen Bereichen einsetzbar ist – und beispielsweise problemlos unter niedrigen Beistelltischen oder Sofas gereinigt werden kann. Statt des klassischen Schalters verfügt der Dyson Omni-glide über eine Einschalttaste, die die Reinigung noch einfacher macht. Der Nutzer kann bequem die Hand wechseln, um Hindernisse zu umgehen.

Brandneuer Inline Aufbau

Der Dyson Omni-glide wurde mit einem Inline-Aufbau entwickelt, bei dem das Zyklonen- Abscheidesystem, der Motor, der Filter und der Handgriff in einer Linie ausgerichtet sind, damit das Gerät flach auf dem Boden aufliegt und auch in schwer zugänglichen Bereichen, wie z. B. unter einem Sofa oder zwischen Möbeln, reinigen kann. Dieser neue Aufbau ist das Ergebnis umfangreicher Studien, zahlreicher Teststunden und Anwendertests in sechs Ländern.

Für diesen neuen Aufbau mussten die Ingenieure ein Gerät entwerfen, bei dem die Dyson Kerntechnologien – einschließlich des Dyson Hyperdymium-Motors – neu angeordnet sind und weniger Platz einnehmen. Einen Saugkraftverlust gibt es trotzdem nicht. Der Motor dreht weiterhin bis zu 105.000 U/min. Die Dyson Ingenieure haben auch bei diesem kompakten Aufbau die firmeneigene Dyson Fünf-Stufen-Filtertechnologie beibehalten, die sicherstellt, dass das Gerät auch an schwer zugänglichen Stellen versteckten Staub effizient aufsaugen kann und 99,97 % der Partikel bis zu 0,3 Mikron erfasst und saubere Luft ausstößt

Privacy Preference Center