Vorwerk stellt den SP600 Saugwischer in Hamburg vor

Das wir große Staubsauger-Freunde sind, das wisst ihr.

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Vorwerk SP600 Saugwischer

Zu unseren sehr wenigen Favoriten gehören auch immer die Produkte von Vorwerk. Diese gefallen uns so gut, dass wir sie meist schon gekauft hatten, bevor das Unternehmen – vor Jahren – erstmals auf uns zukam und Interesse an einer Zusammenarbeit hat. Apropos Zusammenarbeit. Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation mit den netten Menschen von Vorwerk und wird damit von uns als Werbung deklariert.

Neben dem VR200, einem der besten Saugroboter auf dem Markt, haben wir uns vor einigen Jahren den VK150, also den Vorwerk Kobold 150, zugelegt. Es mag für euch als Leser eventuell etwas merkwürdig wirken, dass sich ein Blogger mit Lifestyle-Blog so sehr über Staubsauger, Saugwischer und Staubsauger-Roboter freuen kann. Aber hey! Ich musste irgendwann einfach lernen, dass 1.) Qualität ihren Preis hat und das 3 Staubsauger vom Discounter einfach irgendwann mehr kosten als ein gutes Qualitätsprodukt, welches einem jahrelang treue Dienste leistet und das man auch reparieren und aktualisieren kann. 2.) musste ich irgendwann feststellen, spätestens nachdem zwei Kinder und ein Hund hier eingezogen sind, dass es einfach auch Spaß machen kann, sein Zuhause sauber zu halten. Ich rede hier nicht von steril oder blitzeblank – aber eben so sauber, dass man selber ok damit ist. Und das bieten mir die Kobold Sauger von Vorwerk.

Vorwerk SP600 Saugwischer

Nachdem wir den Kobold Handstaubsauger gekauft hatten und noch keinen Gedanken an den Saugroboter VR200 verschwendet hatten, stand der SP530 Saugwischer auf unserer Liste. Das Teil wird einfach an den Kobold angesteckt, ein entsprechendes Tuch, welches zuvor mit Reiniger getränkt wurde, wird unten angeklickt – und los geht’s! Das Teil saugt und wischt … gleichzeitig und macht tatsächlich Spaß zu bedienen. Mehrmals die Woche düsen wir so über die Flecken, die unsere Kids oder auch Beagle Paul so hinterlassen haben. Besonders im Herbst und Winter ist der SP530 Saugwischer noch ein wenig mehr nützlich.

Vorwerk SP600 Saugwischer

Vor einigen Wochen nun hat mich Vorwerk nach Hamburg eingeladen, um mir und einigen anderen Journalisten und Bloggern den neuen SP600 Saugwischer vorzustellen. Inkl. leckerem Essen und Besichtigung der Elbphilharmonie.

Im Grunde kann der neue Saugwischer-Aufsatz für den Vorwerk Kobold alles etwas besser als sein Vorgänger, der seinen Job schon ziemlich gut gemacht hat. Er wischt und saugt in einem Arbeitsschritt, er ist für Parkett, Laminat, Fliesen und Steinböden gleichermaßen geeignet. Er spart bis zu 50% Zeit – wie gesagt! Und er verbraucht echt wenig Wasser, wie schon sein Vorgänger. Im 25hours Hotel zu Hamburg wurde uns der Vorwerk Kobold SP600 in aller Ruhe vorgestellt.

Vorwerk SP600 Saugwischer

Was mich persönlich sehr gefreut hat, ist dass der Saugwischer nun einen eigenen Wassertank mitbringt und man nicht immer die Tücher vorab selber befeuchten bzw. Einweichen muss. Mit einer Tankfüllung von 260 ml lässt sich ab jetzt eine Fläche von bis zu 60 m2 reinigen. Sehr gut. Denn unser „Alter“ kann nur ein Drittel dieser Fläche. Außerdem musste das Reinigungstuch umständlich unter den Sauger geschoben werden. Kein Problem, aber etwas umständlich. Auch das wurde beim Vorwerk SP600 nun verändert. Ein Klick und der Tuchträger rastet ein. Yes! Die Feuchtigkeitslevel lässt sich dank drei unterschiedlicher Befeuchtungsstufen anpassen. Auch gut. Je nach Bodenbelag. Und im Vergleich mit einem herkömmlichen „Lappen“ oder „Mob“ verbraucht der Vorwerk SP600 50 Mal weniger Wasser und Reinigungsmittel.

Vorwerk SP600 Saugwischer

Auch cool: Der neue Saugwischer-Aufsatz von Vorwerk wirkt kleiner und kompakter als sein Vorgänger. Da wir unser Testgerät, welches uns kostenfrei für die Dauer des Tests zur Verfügung gestellt wird, noch nicht eingetroffen ist, müssen wir uns mit den Daten zufrieden geben, die Vorwerk auf seiner Webseite – hier alles zu den Vorkwerk Kobold Geräten inkl. Zubehörteile – veröffentlicht hat.

Wie schon gesagt: Aktuell ist der SP530 Saugwischer von Vorwerk (noch) unser meist genutztes Gerät, wenn es um die feuchte Reinigung unserer Böden geht. Wir freuen uns sehr, dass wir bei der ersten Präsentation Anfang Februar in Hamburg dabei sein durften – und über den Test, welcher in Kürze starten wird. Während dieser Zeit werde ich euch von unseren Erfahrungen als Familie mit Kindern und Hund berichten.

Ich bedanke mich zudem bei Jens vom Atomlabor für die Hilfe und den Support in dieser Sache.