Apple Magic Keyboard & Magic Mouse „Space Gray“ – Jetzt für Jedermann!

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Wie ihr sicher wisst, besitze ich – neben meinem Mac Book Pro – auch noch einen Mac Pro, das Arbeitstier unter den Apple Rechnern. 2013 kam dieser auf den Markt und war damals fast schon zum Scheitern verurteilt, da man ihn nicht wie seine Vorgänger aufrüsten konnte.

Apple Pro Magic Keyboard Magic Mouse hypesrus

Arbeitsspeicher – bei mir 32 GB – und – mit viel Glück bei der Suche auf eBay oder einem großen Geldbeutel – und SSD Kapazität können hier recht einfach erweitert werden. Die verbauten Grafikkarten und der Prozessor selber lassen sich nur mit viel Aufwand tauschen. Soll heißen: Man war begrenzt und tat gut daran, direkt einen Rechner zu kaufen, der die richtige Prozessorleistung und genug „Festplattenkapazität“ hatte.

Ich hatte früher schon mal einen Mac Pro. Davor einen Apple G5 – so hieß das Arbeitstiert bevor es zum „Pro“ wurde. Damals war das Ding in einem sehr coolen Edelstahlgehäuse untergebracht und konnte mit Grafikkarten, Festplatten und Arbeitsspeicher vollgestopft werden – je nach Geldbeutel und Bedarf. Aber der New Mac Pro, kurz nMP, gefiel mir auf Anhieb. Ich wollte daran immer zwei Monitore betreiben und meine LaCie und Western Digital, kurz WD, Platten via Thunderbolt 2 und jetzt auch Thunderbolt 3 betreiben. Final Cut X, iMovie, Lightroom, Photoshop… und natürlich das Arbeiten im Netz, also das Schreiben und die Produktion von Content und Blogs, waren der Job, der zu erledigen war. Etwas, dass sogar der kleinste Mac Pro mit 4 Kernen und zwei D300 Grafikkarten locker erledigen konnte.

Apple Pro Magic Keyboard Magic Mouse hypesrus

Zuerst benutzte ich noch die offiziellen Apple 27″ Monitore, wollte aber irgendwann mehr Platz und ein besseres Bild. Der 5K Monitor von Apple und LG gefiel mir gut, aber mit 27″ war er mir zu klein. Der 31,5″ große 31MU97 4K Monitor von LG, der seit Langem zu den besten Profi-Displays der Brand gehört, wurde dann zwei Mal bei Amazon in den Warehouse Deals erlegt und in mein Büro geliefert.

Blöderweise war der Mac Pro 2013 mit den kleineren Grafikkarten nicht auf 4K vorbereitet und so wurde das Ganze recht träge. Ich war schon kurz davor, alles zu verkaufen, als mit Mac OS X High Sierra die Kompatibilität mit externen Grafikkarten, so genannten eGPU Devices, Einzug hielt. Von Sonnet habe ich mir die Breakaway Box zugelegt und eine RX 580 Grafikkarte reingepackt. An meinem MacBook Pro mit Thunderbolt 3 ist das Teil ein Hammer und macht aus dem i7 MacBook Pro mit der miesen Grafikkarte einen Superrechner, der auch neueste Spiele nicht scheuen musst.

Apple Pro Magic Keyboard Magic Mouse hypesrus

Aber Mac Pro war das schwieriger, da Thunderbolt 2 nur etwa 70% der Leistung der Grafikkarte durch das Kabel packt. Auch ist von Apple gar nicht vorgesehen, dass man eGPU Devices an älteren Geräten nutzen kann. Ein Patch aus dem Netz macht es dann doch möglich und seitdem arbeite hier eine RX 580 an meinen Monitoren, welche nur mit einem Kabel an meinem Mac Pro hängt. Die internen Grafikkarten des Mac Pro tun hier gar nix mehr.

Am letzten Wochenende war ich zuerst in den Niederlanden und dann für zwei Nächte in Köln. Dort im Apple Store habe ich dann entdeckt, dass Apple die schwarze Tastatur, das Magic Keyboard, des iMac Pro und die passende Magic Mouse nun auch für Jedermann anbietet. Und da ich ja bereits den Mac Pro im gleichen Schwarz besitze, mussten die beiden Teile ran. Danke an die Jungs bei Apple, die uns einen kleinen Discount angeboten haben.

Apple Pro Magic Keyboard Magic Mouse hypesrus

Ob die neue Tastatur und die neue Mouse anders sind als ihre normalen, 20 Euro günstigeren, Brüder bzw. Vorgänger? Ja, sind sie! Ich tippe gerade auf der neuen Tastatur, welche nun auch wieder einen Zifferblock spendiert bekam – den ich immer schon irgendwie vermisst habe. Die Tastatur schlagen etwas weicher an, man tippt etwas besser – habe ich das Gefühl. Die Magic Mouse Pro klickt weicher und es fühlt sich so an als läge sie entspannter in der Hand.

Kann sein, dass ich mir das nur einbilde und das die beiden Geräte exakt dasselbe tun wie ihre weißen Brüder und Schwestern, die ich bis vor 30 Minuten auch noch benutzt habe. Egal! Fühlt sich gut an! Für mich sogar noch besser als ein Rucksack von Louis Vuitton und Supreme z.B.

Hier einige Fotos meines Schreibtisches mit der neuen Apple Magic Mouse und dem Apple Magic Keyboard in Space Graydes iMac Pro.

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ, weil wir Affiliate Links einsetzen, um euch die Produkte zu zeigen.