Public Enemy : Chuck D trennt sich von Flavor Flav [Reaction]

Ihr habt es sicher gestern schon gehört und wenn ihr euch für Rap bzw. die HipHop – Kultur aus der guten alten – weil leider viel besseren – Zeit interessiert, hat es euch sicher auch überrascht.

Public Enemy trennt sich von Gründungsmitglied Flavor Flav.

Wer Public Enemy kennt, der weiss, dass die Band – welche von Chuck D und Flavor Flav vor vielen Jahrzehnten gegründet wurde – immer sehr politische Ziele verfolgt hat und oftmals auch auf Missstände in der Gesellschaft aufmerksam gemacht hat. „911 is a Joke“ z.B. war so ein Track.

Ich empfehle jedem, der auf hart verrückten Rap steht, mit Message und ehrlicher Intention dahinter, einen Blick auf diesen Mix hier zu werfen. Wer das Ding durchgehört hat, der weiss zumindest, worum es bei Public Enemy und Chuck D geht.

Flavor Flav war da immer etwas unpolitischer unterwegs. Wenn Chuck D auf Panel Discussions saß und die Missstände in bzw. für die Bevölkerung anprangerte, trieb er sich auch schon mal mit Brigitte Nielsen auf MTV rum und drehte irgendwelche schlechten Reality TV Formate.

Oftmals fehlte der ehemalige Hypeman Flavor Flav auch einfach, wenn Konzerte oder Auftritte anstanden. Schnell machten Gerüchte über Drogenprobleme oder Alkoholabhängigkeit die Runde. Auch wurde schnell klar, dass Flav niemals so reich war, wie er in der Reality TV Serie auf MTV vorgab zu sein.

Irgendwann vor wenigen Jahren fand er dann auch, dass es gut sei, Chuck D wegen Geldes zu verklagen und kommunizert – wie man lesen kann – seither nur noch pr Anwalt mit seinem ehemaligen Freund, mit dem er die Musikkultur weltweit verändert hat. Chuck hat – wie man lesen kann – immer an Flav geglaubt, ihm mehrere chancen gegeben, seinen Scheiß auf die Reihe zu bekommen und hätte ihm auch sicher vergeben, irgendwie.

Aber als jetzt ein Auftritt bzw. Konzert für den US Demokraten Bernie Sanders anstand, den man gegen Donald Trump unbedingt unterstützen wollte, tanze Flavor Flav erneut aus der Reihe und verweigerte seine Teilnahme. Laut Chuck D kennt Flavor Flav nicht einmal den Unterschied zwischen Bernie Sanders und Barry Sanders. Und das hat leider nichts mehr mit der eigentlichen Idee von Public Enemy zu tun, oder?

Darum hat sich Chuck D nun von Flavor Flav getrennt und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

Im Rahmen meiner YouTube Karriere, die ich seit Jahren mal starten wollte, habe ich nun ein sogenanntes Reaction Video hierzu aufgenommen und euch ein wenig aus meiner Vergangenheit mit den Jungs erzählt. Außerdem gibt es ein bisschen Videomaterial aus den späten 90ern oder frühen 2000er Jahren und andere Snippets aus dieser Zeit.

Das Format „IT WAS ALL A DREAM“ war bis vor einem Jahr der gemeinsame (Video) Podcast von Pablo Fontagnier a.k.a. Hombre SUK, weltbekannter Graffiti Writer, Künstler und cooler Typ, und mir. Aufgrund von „zuviel Arbeit“ hat sich Pablo aber wieder eben dieser zugewandt und mir den YouTube Kanal, den Podcast Channel und die Logos etc. überlassen. Seit der Neuausrichtung von HYPES ARE US vor einigen Wochen, gehört IWAAD, wie ich es liebevoll abkürze, jetzt zu uns.

Oben findet ihr also nun mein Reaction Video zur Trennung von Chuck D, Public Enemy und Flavor Flav!

Privacy Preference Center