Honor zelebriert das 2. Jubiläum in China

Honor lud uns zu der zweiten Jubiläumsfeier nach Shenzhen ein.

Day-1-Ë­▓®¥½Ðí═╝-224

Erst feierte das Schwesterunternehmen von Huawei das einjährige europäische Bestehen in Berlin. Nun folgte das zweijährige Jubiläum in Shenzhen. Damit der Geburtstag auch gebührend zelebriert werden konnte, lud Honor ca 15.000 Fans zu einem riesen Event ein, das von einem Spektakel zum anderen wanderte. Eine Star-beladene Show, die mit einem musikalischen Highlight endete wurde von einer Austellung begleitet, die das Schaffen des chinesischen Smartphone-Herstellers dokumentierte. Die im Dezember 2013 gegründete Brand fokussiert sich strikt auf den Online-Handel und stürmte den Smartphone-Sektor in Rekordzeit.

Das zweitägige Event war somit nicht nur das krönende Highlight von zwei ziemlich erfolgreichen Jahren, sondern auch ein nettes Get-together der Honor-Familie. Auf dem Universiade2011 Gelände in Shenzhen bot sich den Gästen somit einiges an Entertainment. Neben den Partnerständen versprühte vor allem die FISE-Show mit BMXern und Skatern den #ForTheBrave-Spirit. Doch das Ganze diente natürlich auch der Ankündigung neuer Produkte. Fokus legt das Unternehmen vor allem auf den Smart-Home-Markt. Das Steuern von Haushaltsgeräten per Smartphone soll dabei im Mittelpunkt stehen. LiteOS dient dabei als schlankes Betriebssystem für das Internet of Things, während HiLink die Plattform darstellt. Damit soll eine einheitliche Sprache innerhalb der Smart Home Produkte gewährleistet werden. Ein anderes Thema, das in Zukunft eine zentrale Rolle spielt, ist die Sprachsteuerung via Honor Voice.

IMG-20151214-WA003

Natürlich durften wir auch Shenzhen kennenlernen. Zwar lag das Stadtzentrum eine halbstündige Fahrt vom Coli Hotel, in dem wir vorzüglich residierten, entfernt. Einen kurzen Tagestrip nach Hua Qiang Bei wollten wir uns trotzdem nicht entgehen lassen. Technikfreaks dürften dort das Paradies ihrer Träume gefunden haben. Massenweise Elektroware für den niedrigsten Preis. Dass man auch schnell ins Fettnäpfchen treten kann und mit einem gefälschten Smartphone nach Hause dackelt, sollte jedem bekannt sein (Erstaunlich was man dort alles in die Finger bekommt). Nichtsdestotrotz ist man von der Masse an Produkten und Verkaufsstrategien der Händler begeistert. Der Lärm und die Enge dürften aber nicht jeden Shenzhen-Besucher gute Laune bereiten. Nebenbei bietet die 14-Millionen Metropole auch anderen Shoppingwütigen beste Möglichkeiten das ganze Ersparte aus dem Fenster zu werfen. Zum Abschluss ging es dann noch in eine Karaoke-Bar, in der sich die wahren Gesangstalente nach reichlich Alkohol endlich herauswagten.

Am Folgetag lud Honor uns noch in das Huawei-Headquarter ein, wo wir einen Blick auf das 180.000 Mann starke Unternehmen werfen durften.

IMG-20151226-WA009

Neben den neuesten Smartphones und Wearables, gab es auch einen Einblick auf die neueste Sicherheitstechnologie und Kommunikationsinfrastruktur. Es ist beeindruckend zu sehen in welchem Tempo sich das Unternehmen weiterentwickelt. In China gehört es schon längst zu den ganz Großen, während sich das Unternehmen in Europa allmählich etabliert.

Nach der Tour ging es dann auf eine dreistündige Reise zum Flughafen in Guangzhou, wo unser Flieger wartete.

Die Reise nach Shenzhen hat das Potenzial von Honor bestätigt. Geblieben sind neben den Erwartungen an die Zukunft auch die unvergesslichen Eindrücke dieses beeindruckenden Landes.

Wir danken Honor und LEWIS PR für die Einladung sowie für die Mühe diese Reise auf die Beine zu stellen.