Sony E3 Pressekonferenz (Recap + Videos)

Nach der legendären Pressekonferenz im letzten Jahr lag die Messlatte für Sony dieses Jahr hoch. Der Überblick über Sony’s 2016 E3 Pressekonferenz.

Mit klassischem Orchester, einem männlichen Gesangsensemble sowie einer klassischen Sängerin wurde direkt zu Beginn ein adäquater Rahmen gesetzt (der sich durch den ganzen Abend durchziehen sollte), darauf folgte direkt die Ankündigung eines neuen God of War Teils/Reboots  mitsamt Gameplay, frenetisch vom Publikum abgefeiert! Auch der zweite „Große“ startet mit einem richtigen Kracher in seine PK.

Zu den Klängen der Live Musik betrat Shawn Layden, Vorstandsvorsitzender der interaktiven Unterhaltungsabteilung bei Sony, zur Begrüßung die Bühne und kündigte nur Spiele und einige Überraschungen, aber keinerlei Hardware an. Es folgte auch direkt ein weiterer Trailer zu einer neuen IP, Days Gone: 

Daraufhin folgte direkt ein weiterer Höhepunkt: The Last Guardian wurde mit einem weiteren Trailer bedacht, dazu das Releasedate: Am 25.10.2016 wird The Last Guardian endlich erscheinen!

Und ähnlich wie die Konkurrenz aus dem Nordwesten der USA setzte Sony auch eine irre Schlagzahl an, denn mit Horizon: Zero Dawn folgte direkt ein weiterer AAA (Exklusiv-)Titel und auch hier gab es eine ausgiebige Gameplaysequenz zu betrachten, in der auch die Map der Spielewelt teilweise gezeigt wurde, ebenso das Menü:

Mit Detroit Become Human kam danach ein beeindruckendes Spiel mit futuristischem Setting mit einem starkem Fokus auf Moral Choices und Storybuilding basierend auf Entscheidungen, Ermittlungen, etc. die der Spieler vornimmt. Ein wenig erinnert die Atmosphäre und das Setting an das Blade Runner Adventure Game von vor Ewigkeiten für PC. Den besten Eindruck vermittelt der Trailer:

Danach dann eins der gespannt erwarteten Themen: Playstation VR. Gezeigt wurde zunächst ein Szenario in einem völlig versifften Haus mit beklemmender Atmosphäre und Schockeffekten, so richtig rüberkommen wollte das Feeling aber leider nicht, ein problem mit VR Demos, das man heute schon mehrmals erlebt hat. Die Demo stellte sich als Resident Evil 7 Biohazard heraus und soll am 24. Januar 2017 erscheinen:

Daraufhin betrat wieder Shawn Layden die Bühne, lobte die PS4 (über 40 Mio verkaufte Einheiten) und pries die VR Brille Playstation VR an, die am 13. Oktober in den USA für 399 Dollar erscheinen wird. Bis zum Ende des Jahres sollen 50 Spiele dafür erschienen sein: z.B. Farpoint, Star Wars Battlefront bekommt X-Wing Missions aber auch Batman Arkham VR als Exklusiv Titel im Oktober und Final Fantasy XV als VR Experience!

Es folgten Hypevideos zu Call Of Duty: Infinity Warfare sowie dem Remaster von Modern Warfare, Crash Bandicoot (unter anderem die ersten beiden Teile) erhält ein HD-Remaster und wird die Skylanders verstärken und das kommende LEGO: Star Wars Spiel zum Erwachen der Macht wurde ebenfalls nochmals angeteasert:

Andrew House, Präsident und CEO der  interaktiven Unterhaltungssparte von Sony, lüftete den Vorhang und dann betrat ER die Bühne: Hideo Kojima, einer der besten Spielemacher der Welt und präsentierte sein neuesten Streich, Death Stranding:

Kojima kann zum einen wie kaum ein anderer Stimmungsvolle Trailer gestalten, versteht es aber ebenfalls mit den Erwartungen und Vorstellungen desPublikums zu spielen – man kann gespannt sein was da noch folgen wird.

Darauf folgte direkt ein Trailer eines neuen Spiderman Spiels von Insomniac Games:

Zum Abschluss gab es nun das Gameplay Video zu Days Gone, einem Third Person Shooter mit mehr als genug Zombies. Zum orchestralen Sound folgte auch schon der Abspann der Sony PK.

Ebenso wie Microsoft hat Sony eine verdammt starke PK hingelegt, den Fokus eindeutig auf die Spiele gelegt und, obwohl nicht anhähernd so legendär wie letztes Jahr, insgesamt richtig gut abgeliefert.

PS: Die gesamte PK, kann man hier nochmal Live anschauen.