Shimano Steps – Intelligente Vollautomatik am Nakita X-Cross Lite Hybrid [Fotos]

Wie ihr vielleicht auf Instagram oder Facebook mitbekommen habt, habe ich nun ein E-Bike.

ebike-nakita-x-cross-hybrid-6Fälschlicherweise habe ich in meiner Euphorie das Rad der Firma Nakita aus Österreich als Mountainbike betitelt, was es natürlich nicht ist. Es ist ein Cross-Bike, ein Hybrid Cross-Bike.

Es hört auf den Namen Nakita X-Cross Lite Hybrid Steps und ist mit den neuesten Shimano Steps-Komponenten ausgestattet. Diese steuern das elektrische Fahren und geben dem Faher die Möglichkeit, die Gänge zu wechseln und auch den Fahrmodus – also von dezenter Unterstützung beim Treten bis hin zum Sportmodus, welcher den Fahrer ordentlic anschiebt, sobald sich das Rad in Bewegung setzt.

Nachdem das Rad ausgepackt und von einem Fachmann gecheckt worden war, stellte ich zu meiner Überraschung fest, dass die Shimano Steps Komponenten bereits die neueste Firmware an Bord hatten. Wieso das wichtig ist?

ebike-nakita-x-cross-hybrid-2Mit einer neuen Firmware-Version, die SHIMANO seit einiger Zeit zur Verfügung stellt, können mit SHIMANO STEPS (DU-E6001 und DU-E6010) sowie mit Di2 8-Gang-Naben ausgestattete E-Bikes künftig ganz automatisch die Gänge wechseln. Spannend, oder? Wie beim Auto! Hatte ich weder von gehört, geschweige denn erlebt.

Doch damit nicht genug: Dank der intelligenten Programmierung „lernt“ das System die Vorlieben des Fahrers kennen, wenn dieser manuell in den Schaltbetrieb eingreift, und passt sein Schaltprogramm entsprechend an. Auch das stimmt. Wenn man, wie ich, meist ziemlich zügig unterwegs ist und immer den Sportmodus einschaltet, merkt das Rad diese Vorliebe und schaltet die Gänge nach und nach schneller bzw. sportlicher. Auch springt das Rad bei sportlicher Gangart vom zweiten in den vierten Gang, sollte der Fahrer dies provozieren.

ebike-nakita-x-cross-hybrid-5Das System wählt zukünftig – auf Wunsch – ganz automatisch den richtigen und effizientesten Gang, indem unter anderem Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Daten sowie der Leistungsinput des Fahrers, also der „Druck“, den er auf das Pedal bringt, erfasst und ausgewertet werden. Im Automatik-Modus reduziert der Motor kurzzeitig das Antriebsmoment und damit die Kettenspannung, wenn ein Schaltvorgang ansteht. Dieser kann dadurch selbst dann weich und zuverlässig ausgelöst werden, wenn der Fahrer weiterhin in die Pedale tritt. Im Ergebnis bietet die neue Vollautomatik-Funktion ein nochmals gesteigertes, stressfreies, komfortables und sanftes Fahren.

ebike-nakita-x-cross-hybrid-4Natürlich ist das Schaltverhalten, bzw. die Wahl des jeweils „richtigen“, weil effizientesten, Gangs stark vom Terrain abhängig. Deshalb haben die Ingenieure von SHIMANO das STEPS Automatik-System in verschiedensten Umgebungen, Geländeformen und Topografien auf Herz und Nieren getestet

ebike-nakita-x-cross-hybrid-3Ziemlich beeindruckend, um es mal auf den Punkt zu bringen. Besonders für mich, der vor einigen Jahren eine schwere Operation über sich ergehen lassen musste und dessen Knie aufgrund dessen nicht mehr ganz so wollen, ist so ein Rad super und genau das Richtige. Ich weiß, dass E-Bikes in den Köpfen vieler Menschen immer noch Räder für alte Leute sind – was aber mal null stimmt. In den USA gibt es sogar schon Rennen und Events – nur für E-Bikes. Wie auch immer. Ich mache mir da nichts draus und bin froh, dass ich mit dem Nakita X-Cross Lite Hybrid Steps ein super gutes und bestmöglich ausgestattetes Rad in der Garage stehen habe, welches mir – trotz ledierter Gesundheit – ermöglich mit meiner Familie aktiv und mobil zu sein.

Einen näheren Test des Nakita E-Bike stelle ich in Kürze online und würde mich freuen, würdet ihr mir Feedback geben.

Auf der neuen Shimano-Steps Seite könnt ihr euch zum Thema weitere Informationen holen. Mehr zu Nakita und ihren Rädern erfhart ihr hier, auf Facebook.