„Feelings for Footwear“ Vernissage Recap (Fotos)

Gestern fand im Rahmen von Red Bull’s „Dein Viertel. Deine Leinwand“ Aktion die Vernissage „Feelings for Footwear“ im TiNT statt. Wir waren vor Ort.

Im Rahmen der Kunstaktion von Red Bull, „Dein Viertel. Deine Leinwand“ im Münchner Gärtnerplatzviertel, hat das ortsansässige TiNT Footwear Studio 5 Künstlern einen weißen Flyknit Presto zur Verfügung gestellt, damit die das machen, was Künstler so machen. Kunst. Dabei war das Lineup durchweg bunt gemischt: Designer C100, Modeschöpfer Haman Alimardani, Schmuckdesignerin Mia Maljojoki, Fashion Design Studentin Stephanie Walther und Graffiti Legende WON haben mit dem weißen Presto gearbeitet und das Ergebnis wurde im TiNT ausgestellt.

Die Herangehensweisen waren dabei unterschiedlich. C100 hat den Schuh individuell gestaltet mit Türkis und Schwarzen Mustern – sowas wie seine „Signature Farben“. Es war auch der einzige Schuh bei dem nur „aufgemalt“ wurde, also eine Art Design-Custom. Zwei Modelle arbeiteten damit, dass auf das Flyknit Upper noch zusätzlich Stoffe drauf genäht wurden. Einmal bekam der Presto ein Make over aus Spitze sowie Ornamente. Interessant dabei: das Modell wurde „uncaged“. Beim anderen Modell kam eine Art „Rüsche“ aus gestricktem um den Sockliner dran, sowie ein individuelles Branding.

Einen anderen Ansatz verfolgte das Modell, das sich nur des caged bediente und diesen vom Presto auf einen weißen High Heel übertrug – uncagen mal ein wenig andersrum. Vier Schuhe gaben den Schuh wieder als das was er war, eins – das von WON nämlich – hat etwas völlig anderes gemacht:

Aus einem Paar Presto hat er nämlich einen T-Rex Kopf gemacht. Eine weiße Holzfigur, von der Zunge bis zum Schwanz, mit extra angefertigten Halterungen für die unique Sohle des Presto damit die Schuhe dann auch in die richtige Position gesteckt werden können. Die Außensohle des Schuhs und die Zunge der Figur waren Rot bemalt, auf den Sohlen noch Zähne und fertig ist der Presto Dino – eine Skulptur mit Sneakern. Definitiv unser Highlight.

Auf der Vernissage traf sich eine entspannte Mischung aus Sneaker- und Fashionaffinen Menschen, Kunstinteressierten und Anwohnern, die sich für die Aktionen im Viertel grundsätzlich zu interessieren scheinen. Dazu gab es Getränke vom „Flying Bar Circle“ der roten Bullen –  ein experimentelles mobiles Barkonzept mit Cocktailkreationen basierend auf dem Red Bull Sortiment und Klassikern.

Sneaker, Kunst, Drinks… Es war 1 sehr entspannter Freitagabend in München und wir sind gespannt ob das Konzept „Dein Viertel. Deine Leinwand“ fortgesetzt wird – es wäre zu wünschen.