„Bitter Beats Boring“ – Auf einen Negroni mit Mirko Hecktor [Jaded, München]

Sponsored Video

Mit einem „Bitter“ kann man das Langweilige in seinem Leben vertreiben. Wer das verinnerlicht, der kann aus diesem simplen Claim eine ganze Lebenseinstellung werden lassen.

Bitter_Beats_Boring_Auf_einen_Negroni_mit_Mirko_Hecktor_im_Jaded_Monkey_in_Muenchen_2016_01Campari hat für Negroni die „auf einen Negroni mit…“ – Kampagne ins Leben gerufen und ins Netz gestellt, welche aktuell sehr erfolgreich läuft.

Aber wieso „auf einen Negroni mit…“ ?

Der Negroni ist – genau wie die Persönlichkeiten in den Clips – kein 08/15 Drink, sondern in ihm steckt eine ganz spezielle Zutatenkombination aus Campari, Gin und Wermut. Und nur selten wird ein Negroni konsumiert, ohne, dass ein interessantes oder lustiges Gespräch folgt.

Auf der „bitter beats boring“ – Webseite erfahrt ihr mehr über Negroni, Campari und die Charaktere in den „auf einen Negroni mit…“ – Videos. Campari feiert so außergewöhnliche Lebenswege, Mut und Experimentierfreude, lässt Barkeeper und Charakterköpfe aus ganz Deutschland im Rahmen der „bitter beats boring“ – Webseite zu Wort kommen und von ihren ganz eigenen Erfahrungen und ihren verschiedenen Lebenswegen berichten. Sie erzählen von unbequemen Wegen, Hürden und Herausforderungen im Leben. Und von dem, was passiert, wenn man die eigene Komfortzone verlassen muss.

So wie Mirko Hecktor aus dem Jaded in München. Wie man vom gefeierten Balletttänzer zum Studenten und dann zum Bauchautor wird, um dann in einer Bar zu landen – das ist seine Geschichte:

Sie erzählen ihre ganz eigenen „Bitter Stories“. Authentisch und -zugegeben- echt spannend!