Kobold VR200 Saugroboter jetzt mit WLAN Steuerung

Richtig gehört! Wenn ihr wie wir zu den glücklichen und nahezu wunschlos glücklichen Besitzern eines Kobold VR200 Saugroboters gehört, aufgemerkt!

Denn das fast perfekte Gerät kann jetzt noch mehr. Richtig viel mehr! Kobold VR200 Saugroboter

Kobold VR200 Saugroboter

Andere Firmen würden für dieses Feature einfach ein neues Gerät auf den Markt bringen, die alte Technik drin lassen, das Feature hinzufügen und erneut Geld kassieren. Nicht so Vorwerk! Denn das Unternehmen fügt den umfangreichen Funktionen des Kobold VR200 Saugroboter nun auch noch die Kommunikation via App und WLAN hinzu. Einfach so!

Quasi als Bonus. Nette Menschen, die bei uns kaufen und uns vertrauen, die bekommen WLAN und können ihren Vorwerk Saugroboter ab sofort vom Sofa oder der Weltgeschichte aus steuern. Wenn das mal nix ist! Wir waren baff als wir das kürzlich lasen.

Kobold VR200 Saugroboter

Ein Kollege war der Erste, der kürzlich – nachdem ein Tweet die neue Funktionen kund tat – irgendwo in Österreich – bei Vorwerk – ein – hier noch nicht offiziell erhältliches Update heruntergeladen und dieses auf seinen Roboter gespielt hat. Die Freude war groß, aber das Ganze noch nicht offiziell von Vorwerk freigegeben. Zumindest in Deutschland.

Also haben wir uns noch ein paar Tage gedudelt, mit Vorwerk direkt und der vorgeschalteten Agentur telefoniert und uns den USB-Stick mitsamt aktuellestem Update aus Wuppertal schicken lassen. Danke, liebe Vorwerk-Menschen!

Das Update für den Vorwerk Saugroboter und alle Infos, wie man es durchführt, gibt es (in Kürze) hier.

Die App, welche den Vorwerk VR200 dann in Zukunft steuert, wenn die dazugehörige Fernbedienung nicht greifbar oder zu uncool geworden ist, bekommen Apple User hier für iOS. Android User bekommen die App hier.

Das Aufspielen der Software ist ein Kinderspiel und kein Problem. Der USB Stick wird mit einem Kabel, welches sich im Lieferumfang des VR200 befindet, angeschlossen und über das Menü wird dann die Aktualisierung ausgelöst. Fertig. Dauert ne kurze Weile, aber dann ist alles top!

Von unterwegs auf den Kobold VR200 Saugroboter zugreifen, die Reinigung planen, und so immer ein sauberes Zuhause vorfinden, wenn man die eigenen vier Wände betritt – wer will so etwas nicht? Wir wollten das und haben es bereits ausprobiert. Im Auto sitzen oder auf dem Sofa… und mal eben dem Staubsauger den Saugauftrag erteilen. Egal, ob „einmal Alles“ oder nur „Spot-Funktion“. Aber auch Zeitpläne können per app erstellt und der Eco-Modus ein- und ausgeschaltet werden.

Sehr coole Sache, Vorwerk!Und danke dafür, dass ihr netten Menschen euren treuen und zahlenden Kunden nicht nur herrlich gut funktionierende Produkte anbietet, sondern offenbar auch stetig an deren Verbesserung arbeitet.

Und wenn diese Verbesserungen dann auch noch umsonst – und auch für Bestandskunden nutzbar – sind, gibt einem das ein recht zufriedenes Gefühl. Mehr über den Saugroboter erfahrt