Kanye West feiert adidas´ Jon Wexler

Heute ist wieder so ein Tag! Einer mit Schuhen. Mit besonderen Schuhen.

Heute ist wieder so ein Tag, an dem Kanye West und adidas Yeezy Boost Modelle in den Handel bringen und gefühlt ein Viertel der Welt da draußen durchdrehen lässt. Der neue adidas Yeezy Boost 350 V2 kommt!

Jon Wexler Kanye West adidas Yeezy Boost 350 V2Nicht falsch verstehen, ich selber habe auch den einen oder anderen Yeezy Boost 350 hinter mir im Regal stehen. Sicher verpackt in Plexiglas oder im Originalkarton. Denn wenn man eine Job macht wie ich, muss man ja informiert sein.

Ne, ernsthaft: Die Schuhe sind bequem und es ist nachvollziehbar, dass sie funktionieren – das würden sie auch tun – wie der adidas NMD zeigt – würde kein Name wie Kanye West die Preisschraube fester drehen oder die Limitierung beeinflussen.

Zurück zum adidas Yeezy Boost 350 V2, der heute in die Läden kommt. Infos dazu gibt es hier.

Die Zusammenarbeit mit Kanye West gestaltet sich für Partner ja nicht immer einfach. Nike musste das erfahren als Kanye mehrmals öffentlich Missstände (die wohl nur er sehen konnte) anprangerte und auch nach dem Bruch weiterhin kaum ein gutes Haar am Unternehmen ließ.

Er kann aber auch anders, der Kanye! So wie gestern, als er auf der Bühne die Crowd aufforderte, dem Mann Liebe zu geben, der ihn zu adidas geholt und mit ihm so viele großartige Dinge realisiert hat. Jon Wexler.

Im Gegensatz zu einigen anderen Menschen, die ich so kennelernen durfte und von denen ich Dinge zu hören bekam, ist Jon Wexler ein Macher, kennt die Szene, weiß, wie er agieren und (im Zweifel) taktieren muss… und er ist ein straight nicer Typ, der auch mit den abgedrehtesten und nervigsten Promis auf Augenhöhe erfolgreich arbeitet. Man sagt von ihm, er sei ein richtig cooler Typ. Glaub ich auch.

Muss er auch sein, wenn jemand wie Kanye West, kurz vor dem Release der adidas Yeezy Boost V2 Neuauflage sein Publikum auffordert, ihn zu feiern!