Tier-Dokumentationen sind ja meist ziemlich interessant. Lediglich das „Fressen oder gefressen werden“ Prinzip ist für manche von uns schwer unverständlich. „Was kann denn das kleine Antilopen-Baby dafür, dass ein Löwe Hunger hat?“ – oder so ähnlich. Craig Anderson und Doug Bayne entwickelten ein nettes Konzept, damit wir in Zukunft nie wieder Mitleid mit gefressenen Tieren empfinden werden. Man packe einfach Hakenkreuze auf die Beute.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=HrN-GPYlcbQ[/youtube]

via