YG will „Fuck Donald Trump“ bei dessen Amtseinführung performen

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 6)

YG – unter anderem bekannt für seine Trumpkritik – bietet seine Dienste zur Inauguration an.

YG Fuck Trump

Während der letzten paar Tage wurden die Acts bekannt, die die Amtseinführung des neu gewählten US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump besingen sollen. Während Barack Obama noch von Beyonce ein Ständchen bekam, kommt diese Aufgabe nun Künstlern wie Toby Keith, Jennifer Holiday und 3 Doors Down zu. Im Vergleich zu vorherigen Amtseinführungen ist das Line Up extrem enttäuschend, was bei der heftigen Kritik aus den Kreisen der Kulturschaffenden vor der Wahl an Donald Trump allerdings wenig überraschend ist. Der Rapper YG hat sich nun ein Herz genommen und angeboten, für 4.000.000$ – eine kleine Summe, die sich der gewählte Präsident eventuell leihen könnte – seinen Song „Fuck Donald Trump“ live zu performen. Das ließ er über Twitter verlauten.

Schaut euch hier nochmal das Video zum Song „Fuck Donald Trump“ an. Ein echter Ohrwurm!

Was wohl die anderen Tracks von YG kosten würden? Wir werden es wohl leider nie erfahren.

[do_widget id=execphp-33]
Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 7)

Sag uns deine Meinung