Die wichtigsten Technologie-Trends 2018. Was können wir erwarten?

Die wichtigsten Techno-Trends von 2018. Was erwarten wir?

Foto: Pexels.com

Täglich wird das Durchdringen von Technologien in unser Leben immer stärker. Das ist eigentlich kein Wunder, aber die Rolle der Geräte wächst so schnell, dass wir die meisten Gadgets und Programm-Funktionen für selbstverständlich halten. Internet der Dinge und künstliche Intelligenz sind immer noch konzeptionell, aber ihr Vektor der Entwicklung liegt durch benutzerdefinierte Geräte und Software.

Seit dem Herbst 2017 beobachten wir viele Lautsprecher mit Sprachassistenten und Apps, die maschinelles Lernen verwenden, um Filter, Algorithmen, Funktionen zu verwenden, die zuvor von Menschen manuell ausgewählt wurden. Tatsächlich erhalten die Wünsche der Nutzer, die in der allgemeinen Form auch große Daten sind, eine Implementierungsoption durch einen programmierten Code.

So bekommt man das Rating von den Online Casino Schweiz, aber was wird daneben am wichtigsten im Jahr 2018, welche Technologien werden näher an den Status der „selbstverständlichen“?

Blockchain

Ja, Bitcoin war nur ein Appetizer und Demonstration, wie man etwas Unverbindlichem und Amorphem einen unendlichen Wert geben kann. Der digitale Austausch mit Tokens und Autorenalgorithmen eröffnet im Jahr 2018 neue Geschäftsmöglichkeiten. Ein Unternehmen, das zuvor in einem physischen und offline Raum lag, kann seine Prozesse vollständig in eine digitale Umgebung übertragen.

Künstliche Intelligenz

Der künstliche Intellekt wird noch nützlicher und erfolgreicher, wenn er mit der Idee der Arbeit als eigenständiger Computer und der methodischen Bearbeitung der Informationen die konkreten Aufgaben lösen wird. Erste Schritte dieser Technologie wurden bereits in selbstfahrenden Autos oder beispielweise in der automatischen Kontrolle des Ernährungsprozesses und Training-Planung mit Rücksicht auf physiologische Angaben des Nutzers realisiert.

Erweiterte Realität

Die die Wellen rund um Pokémon Go glätten sich wieder, aber die praktische Anwendung solcher Technologien für Entwicklung in der realen Welt hat ein riesiges Potenzial für technische Unternehmen. Dies ist eine viel mehr versprechende Tendenz als virtuelle Realität, wo die Möglichkeiten der Interaktion mit realen Marken und Dingen viel geringer waren.

Sprachassistent

Sprachassistenten von Amazon, Google und Microsoft sind auf dem Vormarsch. Und Siri von Apple sollte sich beeilen, um ihre Fähigkeiten zu erweitern und das Ökosystem von anderen Herstellern hereinzulassen, um eine nutzlose virtuelle SMS-Sekretärin nicht zu werden.

Sprachassistenten sind nur der Anfang der digitalen Einführung in das Alltagsleben, von der während der Entwicklung der Systeme für Anerkennung der Stimme und verschiedener Befehle viel gesprochen wurde.

Foto: Pexels.com

Internet der Dinge

Dies ist eine Umgebung, in der alles oben Erwähnte funktioniert. Wenn es noch keine selbstlernenden Sprachassistenten und schnelle Algorithmen für die Datenverarbeitung gab, ein einfach zu bedienendes Gerät erzeugte Daten, aber sie wurden nicht verwendet und mit echten Benutzern in Verbindung nicht gebracht. Die gesamte technische Infrastruktur muss universalisiert werden, um die nahtlose Integration der Technologien in das tägliche Leben zu ermöglichen.

Cybersicherheit

Eine Kaffeemaschine darf nicht für Einbrüche oder Entleeren aller persönlichen Daten des Eigentümers zugänglich sein. Kein Account in einem sozialen Netzwerk sollte die Möglichkeit geben, dein Tesla zu steuern, sowie kein zufälliger Anruf per Messenger im Flughafen sollte alle Daten des Flugdienstes veröffentlichen.

Cybersicherheit wird die Unternehmen stark beeinflussen, die innerhalb der europäischen Union auf jeder Ebene handeln. Und die Anforderungen an Datenbearbeitung ist eine der wichtigsten und der richtigsten. Kommunikation zwischen Benutzern beginnt mit Konzernen. Ein Phishing-Brief darf die ganze Arbeit nicht stören und den Dokumentendurchlauf der Hälfte des Landes nicht stoppen.