Moleskine präsentiert mit dem Pen+ Ellipse eine neue Form der Kreativität!

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Euer altes Notizbuch hat so eben ein kräftiges Update bekommen, denn Moleskine macht sich mit dem neuen Pen+ Ellipse auf, die alten Kladden fit fürs 21. Jahrhundert zu machen. Wie das? Einfach: Smart Writing!

Leider zieht sich unser Test und die Produktion von visuellem Content ein wenig hin, darum fürs Erste ein ausführlicher Bericht, basierend auf unseren Erfahrungen mit dem neuen Moleskine Pen+ Ellipse.

Für kreative Köpfe ist das digitale Zeitalter ein Traum. Dank des Internets gibt es schließlich gefühlt unendlich viele Möglichkeiten, seine eigenen Ideen umzusetzen. Gleichzeitig gibt ob des dauerhaften Informationsflusses einen ebenso großen Pool an möglichen Inspirationen. Und wenn aus dieser Inspiration eine Idee wird, dann ist Schritt 1 immer der selbe: Aufschreiben! Sonst ist der gute Einfall schneller wieder weg, als er gekommen ist. Hier kommen die Notizbücher ins Spiel. Seit hunderten Jahren gibt es diese Dinger nun schon, und groß verändert haben sie sich nicht. Für die heutige, immer schneller werdende Zeit doch ein wenig unpassend, oder? Auch die Smartphones, die uns alle tagein tagaus begleiten, können eine Idee oft nicht ganz erfassen. Klar, Termine können eingespeichert werden, Notizen kann man sich auch schreiben und eine Skizze lässt sich mit den Geräten auch erstellen. Trotzdem ist das auf den kleinen Geräten oft einfach nicht ganz praktikabel. Zu kleiner Screen, nicht wirklich zentrierte Daten und so weiter. Zum Glück kommt an dieser Stelle seit neuestem Moleskine mit dem neuen Pen+ Ellipse ins Spiel!

Praktisch und Organisiert – Das neue Smart Writing System

Besagter Pen+ Ellipse verwandelt  euer klassisches Notizbuch nämlich in ein grandioses Tech-Gadget. Mit kompatiblen Geräten verbunden schickt der Stift nämlich alle erstellten Notizen, Skizzen und Termine blitzschnell auf euer Smartphone, euren virtuellen Kalender oder einfach da hin, wo ihr es haben wollt. So macht euch das Gerät das Organisieren einfach, büßt dabei aber nichts von den guten alten Vorteilen des klassischen Notizbuchs ein. Ihr behaltet also eure geschriebenen Notizen, bekommt das Ganze aber auch nochmals digital abgespeichert.  Die kreative Freiheit, die die Kladde seit ewigen Zeiten bietet, wird so vervielfacht in die virtuelle Welt gebracht.

Das Design

Auch designtechnisch gelingt es dem Pen+ Ellipse den Look des Notizbuchs ins 21. Jahrhundert zu transportieren. Das schlanke und elegante Design hat, wie sein Name schon sagt, eine abgerundete, sanfte Form – eine Anspielung auf die Silhouette und die abgerundeten Ecken der Moleskine Paper Tablets. Inspiriert von der unverwechselbaren Form der klassischen Moleskine-Stifte, verfügt der Pen+ Ellipse auch über eine Kappe, die auf das Cover jedes Hardcover-Notebooks geclippt werden kann.

Moleskine Pen+ Ellipse

Der Pen+ Ellipse ist einzeln erhältlich und kompatibel mit den Moleskine Paper Tablets, dem Smart Kalender und der Moleskine Notes App.

Den neuen Moleskine Pen+ Ellipse bekommt ihr übrigens hier, genau wie weitere Informationen zu diesem tollen Gadget.

*Dieser Artikel entstand zusammen mit Moleskine. Uns wurde ein Sample für die Dauer unseres Tests zur Verfügung gestellt. Außerdem wurde unsere Arbeitszeit entlohnt. Somit ist dieser Artikel als werblich, also als Werbung zu verstehen.